Herzlich willkommen!

Blick auf die Treppe in der neuen Stadtbibliotheksfiliale in der Alten Mälzerei Lichtenrade   Foto: Weil
Blick auf die Treppe in der neuen Stadtbibliotheksfiliale in der Alten Mälzerei Lichtenrade Foto: Weil

 

 

Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof–Schöneberg ist ein Verein für alle Buch- und Bibliotheksfreund·innen. Wir verstehen uns als Botschafter für Bücher und Bibliotheken und als Stimme der Nutzer·innen und Besucher·innen der Bibliotheken im Bezirk.

 

Im Sommer 2016 gegründet, ist der Freundeskreis ein gemeinnütziger Verein. Er ist unabhängig von parteipolitischen und weltanschaulichen Interessen.

 

Der Freundeskreis möchte 2022 zu einem aktiven Jahr der Literaturunterstützung im Bezirk machen. Zwei Jahre Pandemie und Kontakteinschränkungen haben Spuren hinterlassen. Wir glauben, dass sich die literarischen Initiativen im Bezirk neu aufstellen und für die Zukunft rüsten sollten.

Wir würden gerne Vereine, Initiativen und private Verbünde ansprechen und mit ihnen Kooperationen eingehen. Lesezirkel, Lesegruppen, Literaturgruppen, Jugend liest, Jugendlesewettbewerbe – bitte sprechen Sie uns an.

 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht, Ihre Ideen und Leseempfehlungen.

 

Kontaktieren Sie uns unter: kontakt@freundeskreis-bibliothek-ts.de

 


Aktuelles

2. Tempelhofer Lesefest im Garten der Glaubenskirche in Tempelhof
Samstag, 11. Juni 2022, 15-17 Uhr

Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg und die
Evangelische Gemeinde Alt-Tempelhof und Michael laden am Samstag, den
11. Juni 2022 alle Lese- und Bücherbegeisterten zum 2. Tempelhofer
Lesefest ein. Von 15:00 Uhr wird im Pfarrgarten der Tempelhofer
Glaubenskirche ein Programm mit Kinderlesezelt, Bücherflohmarkt,
Musikbeiträgen, Kuchen und Getränken angeboten.
In der LiteraturLounge folgt auf eine kurze Lesung ein Gespräch mit der
Schriftstellerin Esther Andradi und dem Dramatiker Albert Frank. Beim
BiblioTalk: Bücher – Bibliothek – Begegnung diskutieren unterschiedliche
Lesefans die Bücherhighlights des Sommers.
Begleitet wird die Veranstaltung von klassischer Musik des ukrainischen
Cellisten Oleg Belyaev und Nachwuchskünstlerinnen und Künstler der
Leo-Kestenberg-Musikschule.
Für Kinder jeden Alters gibt es ein Lesezelt mit einer großen Auswahl an
Bilder- und Kinderbüchern zum lesen und stöbern.  Auf einen Besuch freut
sich auch der Büchertisch der Lesestube, dort suchen Bücher gegen eine
Spende ein neues Zuhause.
Der Besuch des Lesefests ist für alle Kinder und Erwachsenen kostenfrei.

Kommen Sie vorbei! Hören Sie zu! Tauschen Sie sich aus!
Jeder ist willkommen und alle sind herzlich eingeladen.
Ort:
Glaubenskirche
Friedrich-Franz-Str. 7–10, 12103 Berlin-Tempelhof
U-Bahn: Kaiserin-Augusta-Straße oder Bus-Ersatzverkehr
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in den Räumen der
Glaubenskirche statt.--
Frank Sommer
Sprecher Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg e.V.
Postanschrift:
Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg
Hauptstr. 40
10827 Berlin
Mob 0172/305 48 69
kontakt@freundeskreis-bibliothek-ts.de
www.freundeskreis-bibliothek-ts.de
2. Tempelhofer Lesefest im Garten der Glaubenskirche
in Kooperation mit der Evangelischen Gemeinde Alt-Tempelhof und Michael
BuchGesichter, LeseLounge, Gesang und Musik, Kinderlesezelt
Samstag, 11. Juni 2022 15-17 Uhr
Pfarrgarten der Glaubenskirche, Friedrich-Franz-Straße 11 in Tempelhof

Download
2. Tempelhofer Lesefest
Die Einladung
220524_Tempelhofer_Lesefest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB


Alte Mälzerei

Hier geht es ebenerdig hinein in die Alte Mälzerei! Foto: Weil
Hier geht es ebenerdig hinein in die Alte Mälzerei! Foto: Weil

Die Alte Mälzerei - im Frühsommer 2021 der neue Bibliotheksstandort in Berlin-Lichtenrade

Im zweiten Quartal 2021 am 14. Juni ist die Stadtbibliothek Lichtenrade vom Standort Briesingstr. in die Alte Mälzerei umgezogen und hat gleichzeitig ihre Fläche vergrößert. Nach dem neuen Bibliothekskonzept sollen aber auch neben einem Café Räume für Aktivitäten der Bürger*innen und weitere Einrichtungen in das völlig restaurierte Gebäude integriert werden.

Der Freundeskreis plant seine Mitgliedersammlung in der Alten Mälzerei zu veranstalten.
weiterlesen...

Siehe auch Fotoreportage unten!

Kiezspaziergang digital:
Alte Mälzerei, Lichtenrade

https://www.youtube.com/watch?v=tcI5SFndtsw



Literatur in Tempelhof  - LIT

Teile der Gruppe LIT
Teile der Gruppe LIT

Lesung der Gruppe LIT im Frauenmärz 2022

 

Einladung zur Lesung mit der Gruppe LIT - Literatur in Tempelhof im Rahmen des Tempelhofer Frauenmärz 2022 am Freitag, dem 18. März 2022 um 18:00 Uhr  in der Stadtteilbibliothek Marienfelde, Marienfelder Allee 107/109, 12277 Berlin 

Frauen bewegen 

Frauen bewegen sich durch Zeit und Raum in den Texten der Autoren-gruppe LIT.
LIT, das sind Astrid Bartel, Eva Horn,
 
Evelyn Lenz, Ursula Schorsch, Ute Seiderer, Dr. Gerhard Weil 
und Ute Malkowsky-Moritz (Moderation und Leitung) 
Es gilt voraussichtlich die 2G+-Regel

  Eintritt frei! Voranmeldung unter 030-902774144 oder stabi-marienfelde@ba-ts.berlin erforderlich

https://www.frauenmaerz.de/

Download
Das Frauenmärzprogramm 2022
frauenmaerz-2022-EMail.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB



Das Interview

Frau Annika Klein  /  Foto: Weil
Frau Annika Klein / Foto: Weil

Freundeskreis: Frau Klein, die Stadtbibliothek Lichtenrade wurde nach Umzug in die Alte Mälzerei am 14. Juni 21 nach einiger Verspätung für die Benutzer·innen wieder eröffnet. Wie kam es zu den Verzögerungen und wie war die Resonanz nach der Eröffnung?
Frau Klein: Zuallererst möchte ich betonen, dass der Umzug der Bibliothek mit der Umzugsfirma wunderbar geklappt hat. Die Verzögerungen ergaben sich hauptsächlich aus Bauarbeiten, die noch nicht fertiggestellt waren. Auch jetzt ist noch nicht alles fertig, aber wir wollten endlich wieder die Tore für unsere Leser·innen öffnen. Die Resonanz ist bisher fast durchweg positiv, die meisten Leser·innen sind begeistert von unseren neuen Räumlichkeiten.

weiterlesen...



Buch-Gesichter

Frau Irene Friedländer  / Foto: privat
Frau Irene Friedländer / Foto: privat

LÖWEN WECKEN von Ayelet Gundar-Goshen   Empfohlen von Irene Friedländer

 

Auf den ersten Blick könnte man meinen, es handle sich um einen spannenden Krimi. Mitnichten, der Roman ist zwar spannend, beschreibt aber eine Tragödie, die die Leser  in ihren Bann zieht und neben der individuellen Geschichte des Protagonisten auch die vielfältigen Ebenen und Konflikte unseres gesellschaftlichen Lebens integriert.

 

Worum geht es?

 

Der israelische Neurochirurg Etan Grien ist nach einem anstrengenden Arbeitstag spät nachts in seinem Auto auf dem Heimweg, begleitet von einer wunderschönen Mondnacht, langsam stellt sich Entspannung ein. Jäh taucht vor seinen Scheinwerfern eine Gestalt auf, der Arzt kann nicht rechtzeitig bremsen und vor ihm liegt ein regloser Mann, offensichtlich ein illegaler Afrikaner. Er ist tot.

weiterlesen...



Was kann man im Verein tun?

Manchmal gibt es auch etwas zu feiern! /  Foto: Weil
Manchmal gibt es auch etwas zu feiern! / Foto: Weil

Auf der Seite Buch-Gesichter (siehe links) können Mitglieder oder Interessenten ihre Lieblingsbücher vorstellen. Senden Sie einen nicht so langen Text sowie ein Foto von Ihnen mit dem vorgestellten Buch (Buch-Gesicht) per E-Mail an die unten stehende Kontaktadresse ein, Rückfragen unter der unten stehenden Rufnummer!


Außerdem finden Sie unter "Mitmachen" "Was kann ich im Verein tun?" weitere Vorschläge für eine anregende und sinnvolle Vereinstätigkeit.
Interessierte melden sich bitte teleonisch oder per E-Mail unter der Kontaktadresse!




Infoflyer

Download
Der Freundeskreis Infoflyer für das Jahr 2020
Freundeskreis-Infoflyer-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Die Bildreportage: 1. Tempelhofer Lesefest am 2. Oktober 21 im Garten der Tempelhofer Glaubenskirche, veranstaltet von dieser Gemeinde und dem Freundeskreis  (bitte anklicken)

Zur Bildergalerie (Fotos: G. Weil und W. Mausbach)


Die Bildreportage:  Eröffnung der Alten Mälzerei am 28. August 21 und Besuch in der Bibliothek in Alten Mälzerei   (bitte anklicken)

Zur Bildergalerie (Fotos: G.Weil)